Ars Vivendi - die Kunst des Lebens
inspired and powered by devine nature

der Körper, ein Tempel

er ist mein heiliger Raum, mit dem ich mich wieder verbunden habe, den ich wieder entdecken habe,

in dem ich meinen Raum erkannt habe, in dem ich mir meinen Raum bewusst bin.
In ihn ist mein Reich, mein Himmel, meine Erfüllung.
Hier wieder anzukommen, in ihm, ist ein Pfad voller Gefahren, Ängste, Überwindungen, geprägt von Mut,
durch Täler, Schluchten, über Höhen, Weiten und durch die Lüfte.
Ich bin mit ihm durchs Feuer gegangen, er wurde begraben, geschändet, missachtet, um wieder und wieder neu zu entstehen.
Ich räume in ihm auf, fege die letzten Haufen zusammen und fühle dabei in den Zellen die alten Erinnerungen, die ihn vergessen und mich vergessen ließen, wie heilig er ist.
Die Erinnerung durchfließen mich, der Schmerz taucht an so vielen Stellen auf und alles was mir bleibt,
ist ihn zu lieben, ihn anzunehmen und zu erkennen.
Er hat sich in den vergangen Tagen und Stunden aufgebäumt, mich in ein Fühlen gebracht,
dass aus einem anderen Leben zu sein scheint und doch ist es jetzt.
Ich bitte um Vergebung, für dieses und all die Leben, für all die Augenblicke,
in den ich seine Heiligkeit, meinen Raum, mein Reich und meinen Himmel, vergessen habe,
in denen ich nicht mehr die Kraft hatte, in ihm und in mir die Erfüllung zu erkennen.
Ich ehre den Tempel, der ich bin und heile in ihm die Wunden.
Ich liebe mein Reich, das in mir ist und verneige mich vor seiner Schönheit.
Ich erkenne den Himmel in mir und dadurch wird er zum Himmelreich auf Erden.


Ars Vivendi - die Kunst des Lebens
inspired and powered by devine nature

E-Mail
Anruf
Infos