natürlich  -  nachhaltig  -  anders

N° 1
…die Reise zu einer Kultur

Die Reise

Der Lock Down, die darauf folgenden Verordnungen und Maßnahmen, haben viel bewegt.
Das heißt, in dieser Zeit haben sich (global) alle möglichen Strukturen bewegt, ja zum Teil fast aufgelöst. Für jeden spürbar.
Schule, Arbeit, Familie, Politik, Wirtschaft, Gesellschaft, alles war und ist dabei, sich zu verschieben.
Das wirft viele Fragen auf. Auch bei mir persönlich.
Ich habe es mir erlaubt, diesen Prozess bewusst zu erleben, mir den Raum dafür zu geben, um authentische Antworten zu erhalten.
Ich spüre, dass diese Antworten nicht mehr aus dem Kopf kommen können, sondern aus dem Herzen kommen wollen.
Dieser Prozess ist nicht abgeschlossen und er ist herausfordernd.
Es fühlt sich so an, als würden wir alle mittendrin stecken.
Das braucht Zeit und Geduld. Denn es geht hier nicht um einen einzelnen Aspekt des Lebens und das Einzelne, sondern um scheinbar alle Lebensbereiche, um uns.
Was ist dabei systemrelevant? Vielleicht finden wir die Antwort darin, wenn wir herausfinden, in welchem System wir künftig leben wollen.
Das ist die Reise.

Kultur beginnt mit der Kultivierung

Ich betrachte Kultur umfassender.
Es ist das, was wir zum Keimen bringen.
Es ist das, was sich nach einiger Zeit durch die Entwicklung, als Merkmal einer Gesellschaft, in all ihrer Existenz zeigt und in Erscheinung tritt.
Somit sind die momentanen und auch vorherigen Erscheinungen nichts anderes als ein Teil unserer Kultur.
Das Leben ist kein Wunder mehr, sondern folgt einem Wert.
Es macht den Anschein, dass diese Kultur vom Kopf regiert wird.
Ich möchte damit nicht sagen, dass der Kopf, der Verstand oder das Rationale unbedeutend ist.
Doch wenn es über allem steht, verliert es die Verbindung zu dem Ursprung, zu den Wurzeln, zu allem Wunderbaren.
Die Folgen daraus? ….Ist die Antwort nicht spürbar und kinderleicht?
Wenn wir wieder beginnen zu begreifen, zu fühlen und zu spüren, dass das Leben in einem ewigen Kreislauf stattfindet - beginnend mit dem Samenkorn im Schutz der Erde, dass davon träumt und darauf wartet, sein Potential zu entfalten, damit es keimen, im Licht wachsen kann, um zu reifen, seiner Bestimmung zu folgen, um der Erde wieder den Samen zu schenken, bevor es stirbt – dann sind wir wieder Teil dieser wundersamen Erfahrung, die sich Leben nennt.
Frei von einem Wert, einfach ein Wunder.
Nicht entwurzelt, sondern verbunden und nachhaltig für uns und die Generationen nach uns.
Wie kommen wir dahin?

Eine Kultur

Das klingt vielleicht erstmal merkwürdig, eine Kultur.
Der Verstand, genauer gesagt der Frontallappen unseres Gehirns analysiert diese Aussage sofort und so wie er funktioniert, wertet und beurteilt er nach wenigen Sekunden und kommt zu einem Ergebnis….das bis hierher bestimmt schon vielfältig ausgefallen ist.
Ich habe mein Verständnis von Kultur im Allgemeinen und der momentanen gelebten Kultur vorab kurz geschildert.

Dabei haben wir uns in dieser Kultur von einem wesentlichen Körperteil entfernt. Unserem Herzen.
Es lässt uns fühlen, spüren und verbindet.
Die größte und erstaunlichste Entdeckung, neben allen anderen wissenschaftlichen Entdeckungen, von unserem Herzen, machten die Forscher am Institute of Heart Math.
Sie entdeckten vor einigen Jahren das ungeheure Magnetfeld des Herzens: Die elektrische Komponente dieses Feldes ist etwa 60-mal stärker als die des Gehirns, die magnetische sogar bis zu 5000-mal und kann noch mehrere Meter vom Körper entfernt gemessen werde.
Auf die  zahlreichen Ergebnisse und Kooperationen der unterschiedlichsten Universitäten möchte ich gar nicht näher eingehen. Hierzu kann jeder selbst Nachforschungen betreiben, der sich dafür interessiert.
Es geht um diesen speziellen Bereich, der etwas Besonderes zu sein scheint.
Wenn wir etwas weitergeben, dass uns viel bedeutet, dann sagen wir nicht „Es kommt vom Kopf“.

Wir sagen „Es kommt von Herzen“.
Es scheint eine besondere Kraft von ihm auszugehen, eine die mitfühlt und vergeben kann, urteilsfrei und klar ist, mutig, demütig und königlich zugleich, eine, um die es schon vor über 2000 Jahren ging, an die uns jemand durch die Hingabe und Bedingungslosigkeit bis heute erinnern lässt.

Es ist eine Kraft die älter ist, als alles, wozu wir im Stande sind, uns zu erinnern.
Und ich glaube sie kommt von Herzen.
Ist das nicht eine Kultur, zu der sich jede Reise lohnt?

Vielleicht ein Reiseangebot für alle, denen das herkömmliche Reisen in diesen Zeiten zu unsicher ist.
Alle anderen sind natürlich auch herzlich eingeladen.
Die Reise geht weiter…

E-Mail
Anruf
Infos